MENÜ

Was bringt Google+?

  • Ist Google+ im Marketing-Mix wichtig?

Hoppla, was ist das denn für eine Nachricht? Google+ ist derzeit das beliebteste soziale Netzwerk in den USA? 

Die Meldung „Google+ ist in den USA derzeit das beliebteste soziale Netzwerk“ erreichte uns Anfang der Woche. Das ist ein - für uns etwas erstaunliches - Ergebnis einer jährlich vom American Customer Satisfaction Index (ACSI) durchgeführten Umfrage „e-business“.

Schauen wir uns die Studie etwas genauer an, erkennen wir folgendes:
Google+ profitierte bei der Nutzerbewertung von der nahtlosen Integration anderer Google-Produkte. Sogenannte Fake-News, mit denen sich beispielsweise Facebook immer wieder herumschlagen muss, machen Google+ wohl ebenfalls weniger zu schaffen als anderen sozialen Netzwerken. Hinzukommen die Umstellung auf das neue Design Anfang Januar 2017 inklusive diverser neuer Features, die momentan für eine höhere Nutzerzufriedenheit zu sorgen scheinen. 

Ist Google+ eigentlich wichtig?
Wir denken, Google+ spielt momentan gemessen an der aktiven Nutzung im Vergleich zu Facebook und Co. eine etwas untergeordnete Rolle im Marketing-Mix von Unternehmen. Jedoch ist das Netzwerk fürs Internetmarketing nicht ganz unwichtig. Über die unterschiedlichen Communities ist es möglich, Zielgruppen direkt anzusprechen – zumindest in bestimmten Branchen: 74% der Google+-User sind männlich, zu den Top-Berufsgruppen auf Google+ zählen Ingenieure (29 %), Entwickler (17 %) und Designer (14 %). Wer Publikum in diesen Bereichen bedienen möchte, sollte nicht auf Google+ verzichten.

Daneben ist Google+ durchaus SEO-relevant. Auch wenn Social Signals (noch) keinen direkten Einfluss auf das Ranking haben, so können zielgruppenrelevante, hochwertige Inhalte, die geteilt werden Backlinks zur Unternehmenswebseite erzeugen.

Sie haben Fragen zu dem Thema Social Media? Sprechen Sie uns gerne an.

Active Werbung Agentur Partner eRecht