MENÜ

Support-Ende für TYPO3 Version 4.5

  • Warum ein TYPO3 Upgrade jetzt notwendig ist

Warum ein TYPO3 Upgrade jetzt notwendig ist

Am 31. März 2017 war es soweit - die zwischenzeitlich verlängerte Unterstützung der TYPO3-Version 4.5 endete. Somit wird diese Version zukünftig nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt.

Für Unternehmen, die noch mit der TYPO3 Version 4.5 arbeiten, wird es allerhöchste Zeit zu handeln.

Neben kritischen Sicherheitsaspekten hat TYPO3 Version 4.5 einen weiteren Nachteil: es bietet keine Erweiterung für Responsive Webdesign. Dabei sind Smartphones und Tablets aus unserem Alltag (beruflich wie privat) nicht mehr wegzudenken. Und egal, ob eine Webseite eine B2C- oder B2B-Ausrichtung hat, eine Optimierung für mobile Endgeräte ist heute ein „Muss“.

Unternehmen sollten aufmerksam prüfen, ob für sie ein Upgrade oder ein kompletter Relaunch in Frage kommt. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Entscheidung folgendes: Bei einem Upgrade von Version 4.5 müssen wir den sogenannten Migrationspfad einhalten. Das bedeutet, dass wir zunächst auf die Version 6.2 und anschließend auf eine 7-er oder 8-er Version upgraden. Nur auf die Version 6.2 upzugraden ist nicht sinnvoll, da der allgemeine Support für diese Version ebenfalls vor wenigen Tagen ausgelaufen ist.

Upgrade vs. Relaunch
Der Aufwand beim Upgrade von der Version 4.5 auf 6.2 und höher ist etwas aufwendiger, da sich einige der Kernfunktionalitäten verändert haben. Zudem müssen wir die vorhandenen Extensionen hinsichtlich ihrer Upgradfähigkeit prüfen und diese gegebenfalls manuell anpassen. 



Wenn eine Unternehmens-Webseite noch nicht im Responive Webdesign umgesetzt ist, dann ist ein Relaunch meist sinnvoller als ein Upgrade durchzuführen. Spätestens seit Google von Internetseiten für mobile Endgeräte optimierte Ansichten fordert und dies im Ranking berücksichtigt, empfehlen wir unseren Kunden einen Relaunch ihrer Webseite auf ein Responsive Design basierend auf einer aktuellen TYPO3 Version.

Active Werbung Agentur Partner eRecht