MENÜ

Responsives oder Adaptives Webdesign?

  • Was ist der Unterschied zwischen responsiv und adaptiv Webdesign?


Im Zusammenhang mit den Begriffen responsiv (reaktionsfähig) und adaptiv (anpassungsfähig) gibt es immer wieder Missverständnisse. Warum? Weil beide Begriffe in unterschiedlichem Zusammenhang auftauchen können, dann aber etwas völlig anderes bedeuten. Die Frage ist: wird von der gesamten Webseite gesprochen oder nur vom Layout der Seite?

Die adaptive Webseite
Die adaptiv geplante Webseite orientiert sich an den verschiedenen Displaygrößen. Hierbei werden für verschiedene Ansichten exakte Viewports (sichtbarer Bereich innerhalb eines Browserfensters) entwickelt. Das adaptive Design ist somit eine Optimierung auf vorher festgelegte Ausgabegeräte (üblicherweise Desktop, Tablet, Smartphone) und zeichnet sich durch einen hohen gestalterischen Freiraum bei der Umsetzung aus.

Die responsive Webseite
Das Responsive Layout ist die beste Lösung, um eine Seite für jede erdenkliche Displaygröße zu optimieren. Responsive Design arbeitet mit einem flüssigen Gestaltungsraster, in Kombination mit sogenannten Media Queries. Im Gegensatz zum Adaptive Design wird hier nicht gezielt für einen bestimmten Viewport optimiert, sondern das Design so entwickelt, dass der zur Verfügung stehende Platz immer optimal ausgenutzt wird.

Der Unterschied zwischen beiden Website-Typen:

Bei einem Responsive Layout steht das flexible Layout und die perfekte Informationsaufbereitung im Vordergrund. Bei einem Adaptive Layout steht das Ausgabegerät im Vordergrund.


Gehen wir nun einen Schritt weiter. Ein Website-Typ, egal ob adapativ oder responsiv, bedient sich bei der Designgestaltung mindestens eines der nachfolgend erklärten Layout-Typen => Fixed, Fluid, Elastic.

Active Werbung Agentur Partner eRecht