MENÜ

Der WYSIWYG-Editor im TYPO3 CMS

  • Ein WYSIWYG Editor ist beim CMS TYPO3 dabei

Der entscheidende Vorteil bei der Verwendung eines CM-System liegt in der von Layout und Design unabhängigen Bearbeitung des Inhalts. Von Seiten der Redakteure erfordet dies keinerlei Kenntnisse im Bereich CSS, HTML5 und jQuery. TYPO3 stellt dafür einen WYSIWYG-Editor zur Verfügung.

Für Redakteure stellt TYPO3 einen Editor zur Verfügung, welcher nach dem WYSIWIG-Prinzip funktioniert.

WYSIWYG steht für “What You See Is What You Get” und bedeutet übersetzt soviel wie “Was du siehst, dass bekommst du auch”. Bekannt ist WYSIWYG auch unter dem Begriff der Echtbilddarstellung. Das bedeutet, User pflegen den Content (Text und verschiedene mediale Inhalte) der Webseite so, wie er auch später auf der Website erscheinen soll.

Entwickler haben die Möglichkeit, Funktionen auszublenden. So sind versehentliche Fehler des Redakteurs entweder gar nicht möglich. Oder sie haben keine Auswirkung auf das Frontend, dadurch das bestimmte HTML-Eingaben schlichtweg ignoriert werden. Damit wird nicht nur die Fehlerquote reduziert, sondern der Editor auch gleichzeitig für die Bedürfnisse des jeweiligen Redakteurs optimiert. Überflüssige und nicht gebrauchte Tools können ausgeblendet werden, um so einer möglichen Überfrachtung mit zur Verfügung stehenden Werkzeugen vorzubeugen.

Seit TYPO3 CMS 7.6.4 stehen nun auch umfassendere Bildbearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Grafiken können unmittelbar im TYPO3 Backend zugeschnitten werden. Es ist sogar möglich, dass an verschiedenen Stellen verschiedene Zuschnitte auf der Website anzeigen zu lassen, obwohl die Grafik nur einmal im Filemanager abgelegt wird. Wie das funktioniert? Es wird dabei wird lediglich auf den jeweiligen Zuschnitt des Originals referenziert.

Wem der Umgang mit dem TYPO3-Backend zu umständlich oder kompliziert erscheint, kann auch über die integrierte Frontend-Editing-Funktion Änderungen direkt auf der Website vornehmen. Anwender kleinerer Wordpress-Projekte kennen und arbeiten mithilfe dieser Funktion auch. Das TYPO3 Frontend-Edit erlaubt es schon sehr lange TYPO3-Redakteuren Seiteninhalte direkt auf der Internetseite aufzurufen und zu bearbeiten. Über ein kleines Bleistift-Symbol kann der Seiteninhalt in einem PopUp-Fenster aufgerufen und direkt bearbeitet und gespeichert werden.

Haben Sie Fragen zum CMS TYPO3? Gerne beraten wir Sie hinsichtlich Ihres TYPO3-Projekts und erstellen Ihnen ein Konzept. Sprechen Sie uns einfach an!


Lesen Sie auch: Was ist TYPO3? Für wen eignet sich TYPO3?


Erfahrungen & Bewertungen zu Active Werbung