MENÜ

Was bedeutet modernes Webdesign?


Webdesign von heute entspricht nicht mehr dem Webdesign vor 20 Jahren. Damals war es doch vorrangig wichtig, eine schöne Webseite gespickt mit ein paar optischen Highlights, die nicht jeder hatte zu erstellen. Mit Aspekten aus dem Marketing wurde sich nicht besonders tief beschäftigt – auch von Kundenseite aus nicht. Die Frage nach dem Preis der schönen Webseite war oftmals relevanter.

Auch heute muss eine gute Webseite noch immer ansprechend sein, doch das Hauptkriterium lautet „Zielerreichung“. Die allererste Frage sollte lauten: „Was möchte der Kunde mit seiner Webseite erreichen?“. Möchte er Produkte verkaufen oder Abonnenten gewinnen? Möchte er informieren oder unterhalten? Was immer es ist, das gilt es herauszufinden. Denn nur so wird die Basis für gutes und nutzerorientiertes Webdesign gelegt.

Ob ein Unternehmen vorrangig 20-Jährige oder die Generation 60+ anspricht macht einen großen Unterschied bei der Gestaltung der Webseite aus. Die Sechzigjährigen sind sicher dankbar für besonders gut lesbare Schriften und klare Kontrastverhältnisse, während die junge Generation sich gerne von knalligen Farben und technischen Features ansprechen lässt. Allein dieses Beispiel macht klar, dass das Design einer Webseite sich dem Ziel unterordnen muss, wenn die Zielgruppe punktgenau erreicht werden soll.

Das verstehen wir unter modernem Webdesign
Die Herausforderung besteht darin, das Design einer Webseite an der Charakteristik ihrer Zielgruppe auszurichten mit der Fokussierung auf die definierten Ziele des Auftraggebers.
Bei der technischen Umsetzung setzen wir übrigens das leistungsstarke und agile Content Management System (CMS) TYPO3 ein. Mit seiner großen Entwicklercommunity steht TYPO3 für ein nachhaltiges System mit hoher Updatefrequen.

Active Werbung Agentur Partner eRecht