MEN√ú

Cookies

Was sind eigentlich Cookies?

Cookies speichern Informationen des Users während und nach der Browsersitzung. 
Sie dienen dazu, Einstellungen wie zum Beispiel den Wechsel einer Sprachversion auf der Website zu speichern, damit der User während er weitere Seiten der gleichen Webanwendung aufruft, die Sprache die er gewählt hat auch beibehält. Bei Online-Shops werden Cookies verwendet, um Waren in virtuellen Einkaufskörben zu sammeln (zwischenspeichern). 



Man unterscheidet temporäre Cookies und permanente Cookies. Die temporären Cookies werden nach dem Schließen des Browserfensters gelöscht. Das bedeutet, dass beim nächsten Surfen auf den gleichen Webseiten, die Konfiguration vom User neu eingestellt werden muss. Das ist lästig und auf Dauer nicht akzeptabel.


Anders sieht es bei permanenten Cookies aus, diese verbleiben auch nach dem Schließen von Browser auf dem Computer. Anwendung finden permanente Cookies auf Webseiten, um zum Beispiel Kennwörter und Anmeldedaten zu speichern, damit der User die Daten nicht ständig neu eingeben muss, wenn er die Seiten besucht. Permanente (dauerhafte) Cookies können Tage, Monate oder Jahre auf dem Computer verbleiben.

Cookies erf√ľllen viele sinnvolle Aufgaben, die ohne sie nur umst√§ndlich oder gar nicht m√∂glich w√§ren.

Cookies k√∂nnen jedoch auch f√ľr Zwecke verwendet werden, denen manch ein Nutzer ‚Äď w√ľrde er gefragt werden ‚Äď ggf. nicht zustimmen w√ľrde. Das Anlegen von Nutzerprofilen durch das Aufzeichnen und Analysieren des eigenen Surfverlaufs ist ein Beispiel daf√ľr. Cookies k√∂nnen auch Sicherheitsrisiken darstellen. So k√∂nnen Cookies missbraucht werden, um Unbefugten den Zugang zu passwortgesch√ľtzten Diensten zu erm√∂glichen.

Unser TIPP f√ľr User: 

Nehmen Sie die individuellen Einstellungen an Ihrem Browser vor und beachten Sie einige Regeln im Umgang mit Cookies.‚Ä®

Um sich aktiv gegen das Setzen von Cookies zu sch√ľtzen, k√∂nnen Sie die Einstellungen f√ľr den Umgang mit Cookies in Ihrem Browser entsprechend Ihrer W√ľnsche anpassen.

Die meisten gängigen Browser bieten folgende Möglichkeiten:

  • Generell keine Cookies erlauben
  • Nur Cookies erlauben, die von der in der Adressleiste aufgerufenen Website stammen (keine Third Party Cookies - Cookies von Drittanbietern wie bei Werbebannern)
  • Cookies erlauben/ablehnen, die von einer bestimmten Website stammen
  • Bei jedem Cookie einzeln nachfragen - Hier k√∂nnen Sie meist zwischen dauerhaft oder tempor√§r erlauben, beziehungsweise ablehnen w√§hlen


Weitere Empfehlungen:
Halten Sie Ihren Browser auf dem aktuellen Stand. √Ąltere Versionen haben oftmals Sicherheitsl√ľcken, die durch updates behoben werden k√∂nnen.

Melden Sie sich am Ende einer Sitzung beim Online-Shop oder Ihrem sozialem Netzwerk immer ab. Weitere Ma√ünahmen k√∂nnen ein aktueller Virenschutz sein, die Nutzung von verschl√ľsselten WLAN-Verbindungen und eine sichere Browser-Verbindung √ľber das https-Protokoll.

Fazit:
In vielen Webanwendungen sind Cookies heutzutage einfach unverzichtbar.
Gegen eine m√∂gliche missbr√§uchliche Nutzung gibt es verschiedene M√∂glichkeiten, um sich davor zu sch√ľtzen.

Active Werbung Agentur Partner eRecht